Der Blick nach draußen offenbart’s … es herbstelt … irgendwie. Die ersten Unkenrufe werden laut: „War es das mit dem Sommer?“

Scherz beiseite, wir stehen erst am Anfang der warmen Jahreszeit. Doch fand ich gestern Abend in meinem Mailpostfach das erste Herbstheft. Die Ankündigung kam schon einige Zeit zuvor. Jetzt ist es auf dem Markt erhältlich.  „Feinste Flauschgarne für edle Looks„, der Herbst wird kuschelig. Sollte auch so sein. Beim Durchblättern der 30 Seiten fielen mir schon einige Modelle auf. Einige sind nicht ganz so toll, andere zeigen Must-Have-Potential. Ein kleiner Hauch an 80th zieht sich durch das Heftchen … gleich die ersten beiden Modelle aus Mohairnuovo erinnern mich in Form, Schnitt bzw. Muster an die späten 80er, frühen 90er Jahre. Ich sage nur Wellen und Noppen!

Aber dann geht es los: Anima und Arioso. Böse, böse Versuchung!

Lana Grossa PULLI MIT ZOPF-/RAUTEN- UND HALBPATENTMUSTER Anima Gleich der erste Pullover schreit nach mir, von Nummer 7 in dunklem Rosenholz ganz zu schweigen.

Beide Modelle aus Cometa auf den Seiten 10 und 11 haben ihren Charme. Uff. Lana Grossa FIGURBETONTES TOP Cometa Leider ist das letzte Modell wieder „sosolala“, Mützen eben. Vermutlich liegt es auch etwas an der Kombination mit dem mekwürdigen Poncho. Aber gut.

Ein schönes Heftchen mit dem Lana Grossa die neuen Wollen bzw. alt bewährte Sorten in neuer Form präsentiert. Mir gefällt es. Die Farbpalette hat sich nicht groß geändert. Erdtöne bzw. gedeckte Farben.

Schauen wir mal, was da noch kommt. Mehr zu den Wollqualitäten das nächste Mal.

Eure Ricarda.

 

 

 

Advertisements