Books: Bitter … sweet

Es ist wieder so weit, ein neues Buch von Kim Hargreaves ist auf dem Markt. Ich freu mich. Das ist das zweite Buch der Capsule-Collection, die unter dem Label „KIM by Kimhargreaves“ erscheint. Bisher habe ich nicht herausgefunden, aus welchen Gründen es KIM by Kim Hargreaves und Kim Hargreaves gibt. Vielleicht kommt die Erkenntnis aber noch. Das erste Buch habe ich im März unter dem Titel „Schwärmerei im März“ vorgestellt. Pünktlich zum Wetterumschwung  kommt in dieser Reihe ein zweites Buch heraus: „Bitter“. „Bitter Sweet Symphony“ möchte ich es fast nennen, ohne an den Text von „The Verve“ anschließen zu wollen, der ja doch etwas … nun ja düster ist. Doch mit all den Geigen und der Melancholie in dieser Musik möchte ich ihn fast herbstlich nennen. Mit einem Hauch, einer Tendenz zur Endlichkeit, Vergänglichkeit … Substantive, die für den Herbst wie gemacht sind. Schließlich birgt jedes Ende auch den Gedanken an einen Neuanfang. Ein Kreislauf, der sich jedes Jahr erneuert.

Weiterlesen

Advertisements

Seasons: Wool Love No. 01

Ich muss gestehen, ich bin ein wenig iritiert. Vor einigen Wochen habe ich im Zeitschriftenladen meines Vertrauens ein „neues“ Handstrick Magazin entdeckt: „Wool Love. Das Handstrick Magazin. No. 01“.

Meine Neugierde war geweckt und … es war nichts herauszufinden. Jedes Mal, wenn ich die allseits beliebte Suchmaschine gefüttert habe, gelangte ich zu „Lovewool“ No. 01 bis 05. Hmm. Merkwürdig. Tja, keineswegs so merkwürdig, wie gedacht. Tatsächlich ist das Magazin gar nicht so neu, wie der Störer es vermuten lässt. Es ist – vom Cover einmal abgesehen – identisch mit Love Wool Nr. 05, mit jenem Heft, das die Herbst/Winter Kollektion 2017/18 der Kreativ Firma „Rico Design“.

Weiterlesen

Yarns: Fortnightly Special 2

Zwei Wochen sind um und es wird Zeit für „Das besondere Garn“.

Was den Wollkauf angeht, bin ich schon sehr konservativ. Ich muss Wolle anfassen, fühlen, sehen, begreifen, um sie zu kaufen! Waschtücher_MaterialZwar habe ich auch schon im Internet unseren Strickstoff erworben, doch in der Regel nur das Material, dass ich zuvor schon im Laden gekauft hatte! Ich gehöre nicht zu den Damen und Herren, die in den Laden gehen und diesen als Show-Room missbrauchen. Ich kaufe im Laden! Zum einen unterstützt dies die lokalen Geschäfte und zum anderen verbindet dies enorm. Wenn ich an meinen Wolllieferanten denke, dann wird mir warm ums Herz. Und nein, das liegt nicht an der beginnenden Heizsaison und den Tee, den ich gerade zu mir nehme. Nein, es liegt an den positiven Gedanken, die mich durchströmen, wenn ich an Linda, Tine, André und Gerrit denke. Ein tolles Dreigestirn plus Sohn der Inhaberin. Die vier kennen sich aus, haben immer ein offenes Ohr, tolle Ideen und immer einen Plan B! Aber genug zum Lieferanten, heute geht es wieder um das besondere Garn.

Vor vierzehn Tagen war Baumwolle das Thema, dann lasst uns auch jetzt über Baumwolle reden: Lang Yarns Baby Cotton. OMG!

Weiterlesen

Yarns: Fortnightly Special 1

Februar 13 Handarbeiten 04Ab heute wird es relativ regelmäßig alle zwei Wochen einen Beitrag  in dieser Rubrik geben. Das besondere Garn kann vieles sein: Ein Garn, das  mir gerade durch den Kopf geht; ein Garn, das sein Dasein – bis dato unentdeckt – in meinem Stash fristete; ein Garn, das ich im hiesigen LYS entdeckt habe oder mir empfohlen wurde; ein Garn, das mich gerade gar nicht mehr loslässt; ein Garn, das gerade mein ständiger Begleiter ist. Der Grund, warum das Garn es in diese Rubrik geschafft hat, kann also verschieden sein. Es werden hauptsächlich Lieblingsgarne sein, aber auch Knäule, mit denen ich persönlich rein gar nichts anfangen kann. Schauen wir mal. 🙂

Den Anfang macht Pico von Lana Grossa. Dieses tolle Baumwollgarn hat mich erst auf die Idee gebracht. Sicher, sie – also die Idee – ist nicht neu. Doch warum nicht auf Bewährtes zurückgreifen?

Weiterlesen

Seasons: Filati Handstrick, Home 68

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Das wussten schon die alten Römer. „Tempus fugit!“, wie man so sagt. Jedenfalls kommt es mir wie gestern vor, dass die letzte Filati Home erschienen ist.

Ich muss sagen, diese reißt mich jetzt nicht so sehr vom Hocker. Was ich sehr schade finde. Entweder bin ich zu anspruchsvoll geworden, oder das Heft ist wirklich nicht so gelungen, wie wir es sonst von Lana Grossa kennen. Achso, eine dritte Möglichkeit gibt es noch: Das Heft ist einfach nicht nach meinem Gusto. Ich tendiere zur letzten Möglichkeit. Denn zum einen sind wir von Lana Grossa stets Qualität gewohnt und es ist für jeden stets etwas dabei. Zum anderen wäre die erste Möglichkeit schrecklich … wie zu anspruchsvoll? … und zum dritten erlaubt ist, was gefällt, nicht wahr?

Weiterlesen

Delivery: Ich bin … Pate

„Wurst oder Wolle?“, fragte mich eine liebe Freundin, als ich ihr erzählte, was sich mein liebster SciFi-Freundeszirkel zu meinem … *hust* … Jubiläum ausgedacht hat. Ich habe ein Schaf. Ich stand kurz davor, meinen Balkon umzubauen, um dem Flausch-Tierchen ein neues Zuhause zu bieten … doch dann dachte ich … nun ja … auf der Weide im Süden der Republik ist es besser aufgehoben. Nun, ich bin für ein Jahr Schafpate. ^__^ Ich kann ihm jetzt ein Angebot machen, das er nicht ablehnen kann. Nun ja, ich bin kaum so imposant wie Marlon Brando und rauchen tu ich auch nicht. Schon mal mir die italienischen Wurzel fehlen. Die kann ich mit schwedischen ersetzen. Jederfalls war mein allerliebster Freundeskreis so grandios kreativ und einfach nur zuckersüß mit eine Schafpatenschaft zum Geburtstag zu schenken. Eine herrlich süße Sache.

Hinzu kommt auch noch ein Woll-Abo von Opal. Hach, es ist fantastisch! Das erste Päckchen kam am Sonnabend. Schaut mal!

Herrlich leuchtende Farben! Ich weiß gar nicht, wann ich die Knäule verabreiten soll. Die Frage ist nur: Wann! Nicht: Wie! 🙂 Ihr Lieben, ein herrliches passendes Geburtstagspräsent.

Achja, und um auf die Frage vom Anfang einzugehen … Natürlich ist die Antwort: Wolle. Hach ich liebe meine Freunde …

Scene: Hingeguckt und Hingeschaut

Stralsunder_Hefte_2017Heute war ein aufregender Tag. Zwei tolle Ereignisse, die ich unbedingt mit Euch teilen möchte. Zum einen wurden heute im Remter des Stralsund Museums die 9. Stralsunder Hefte für Geschichte, Alltag und Kultur präsentiert. Das 9. Heft! Schon das 9. Jahr! Das ist fantastisch. Das heißt aber auch, dass es im kommenden Jahr der 10. Jahrgang ist. Nicht schlecht. Hier ist es zu sehen. Am Cover, ja der gesamten Aufmachung, hat sich im Vergleich zu den vergangenen Ausgaben einiges geändert. Das Heft ist moderner geworden. 16 Autoren lassen in 16 Beiträgen die Geschichte, Kultur, Archäologie, Lebenserinnerungen, Sensationen und Schicksale aufleben. Neugierig geworden? Dann ein Klick hier und ihr seid da: Druck und Verlagshaus Kruse.

Zum anderen war ich heute im Wollladen. Auf eine kurze Strickvisite und was höre ich da? Im Blog unseres großartigen Wollgeschäfts sind die Ufo’s gelandet! Es ist so weit: Mulder und Scully sind in der Hansestadt, um den Ufo’s auf den Grund zu gehen. Und unser junger Strick-Padawan André ist munter am Philosophieren über die Sinnhaftigkeit eines bzw. mehrerer Ufo’s. Recht hat er! Ufo’s ermöglichen Abwechslung im Strickalltag. Solange man sie dann irgendwann einmal beendet und sie nicht als Kellerleiche enden … alles gut.

Jeder Stricker hat ein oder mehr Ufo’s mit Schrecken stellte ich fest, dass seit meinem letzten Beitrag zum Thema „Unfertige Objekte“ ist schon etwas Zeit vergangen. Eines habe ich derzeit abgearbeitet und auch schon mehrfach getragen. Kitten jedoch ist nach wie vor auf den Nadeln. Das fröhliche Dunkelschwarz ist einfach … na gut. Hört Euch den Audiobeitrag unbedingt an! Mir hat er gefallen!

Eure Ricarda

Books: Grey on Grey

Der Herbst naht und pünktlich zum Wollwechsel im Local-Yarn-Shop ist auch Kim Hargreves neues Buch auf dem Markt. Das Thema ist passend zur Jahreszeit: Grey – Grau. Grau? Will man im Herbst nicht eher bunt und farbenprächtig, da das Wetter schon grau genug sein wird? Will man nicht Farbe, um gute Laune zu bekommen … so der depressiven Stimmung vorzubeugen? Bestimmt schon, doch auch Grau kann gute Laune verbreiten … Stilvoll kombiniert, geht es immer. Und die Farbpaletten sind heute enorm. Die Auswahl hängt vom Geschmack an.

Ich muss ja gestehen … mir gefällt es. Eigentlich bin ich nicht so für Grau. Schnell wirkt ein Mensch in diesem Farbton blass und unscheinbar. Doch die Muster, Schnitte und Formen sprechen eine eigene Sprache. Das Buch ist wieder Kim-Hargreaves-typisch. Geschmackvoll, elegant, reizvoll und – sophisticated – ja, ich denke, das Wort trifft es am besten. Es sind hübsche Pullover und Accessoires. Weiterlesen

Everyday Life: Which one … which one?

Ein freier Tag mitten in der Woche ist doch etwas Herrliches. Mein To-Do-Zettel war bis an den Rand gefüllt. Ganz oben auf der Agenda stand jedoch mein guter Vorsatz für das Jahr 2017, mindestens einmal im Monat etwas Schönes für mich zu tun. Manchmal besteht dies nur aus einer Tasse Tee auf dem Balkon mit einem absolut trivialen Buch oder einem Strauß exquisiter Blumen, die ich mir sonst nicht kaufen würde. Manchmal besteht es auch aus beidem. So wie gestern.

Weiterlesen