Yarns: Fortnightly Special 1

Ab heute wird es relativ regelmäßig alle zwei Wochen einen Beitrag  in dieser Rubrik geben. Das besondere Garn kann vieles sein: Ein Garn, das  mir gerade durch den Kopf geht; ein Garn, das sein Dasein – bis dato unentdeckt – in meinem Stash fristete; ein Garn, das ich im hiesigen LYS entdeckt habe oder mir empfohlen wurde; ein Garn, das mich gerade gar nicht mehr loslässt; ein Garn, das gerade mein ständiger Begleiter ist. Der Grund, warum das Garn es in diese Rubrik geschafft hat, kann also verschieden sein. Es werden hauptsächlich Lieblingsgarne sein, aber auch Knäule, mit denen ich persönlich rein gar nichts anfangen kann. Schauen wir mal. 🙂

Den Anfang macht Pico von Lana Grossa. Dieses tolle Baumwollgarn hat mich erst auf die Idee gebracht. Sicher, sie – also die Idee – ist nicht neu. Doch warum nicht auf Bewährtes zurückgreifen?

Weiterlesen

Advertisements

Seasons: Filati Handstrick, Home 68

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Das wussten schon die alten Römer. „Tempus fugit!“, wie man so sagt. Jedenfalls kommt es mir wie gestern vor, dass die letzte Filati Home erschienen ist.

Ich muss sagen, diese reißt mich jetzt nicht so sehr vom Hocker. Was ich sehr schade finde. Entweder bin ich zu anspruchsvoll geworden, oder das Heft ist wirklich nicht so gelungen, wie wir es sonst von Lana Grossa kennen. Achso, eine dritte Möglichkeit gibt es noch: Das Heft ist einfach nicht nach meinem Gusto. Ich tendiere zur letzten Möglichkeit. Denn zum einen sind wir von Lana Grossa stets Qualität gewohnt und es ist für jeden stets etwas dabei. Zum anderen wäre die erste Möglichkeit schrecklich … wie zu anspruchsvoll? … und zum dritten erlaubt ist, was gefällt, nicht wahr?

Weiterlesen

Delivery: Ich bin … Pate

„Wurst oder Wolle?“, fragte mich eine liebe Freundin, als ich ihr erzählte, was sich mein liebster SciFi-Freundeszirkel zu meinem … *hust* … Jubiläum ausgedacht hat. Ich habe ein Schaf. Ich stand kurz davor, meinen Balkon umzubauen, um dem Flausch-Tierchen ein neues Zuhause zu bieten … doch dann dachte ich … nun ja … auf der Weide im Süden der Republik ist es besser aufgehoben. Nun, ich bin für ein Jahr Schafpate. ^__^ Ich kann ihm jetzt ein Angebot machen, das er nicht ablehnen kann. Nun ja, ich bin kaum so imposant wie Marlon Brando und rauchen tu ich auch nicht. Schon mal mir die italienischen Wurzel fehlen. Die kann ich mit schwedischen ersetzen. Jederfalls war mein allerliebster Freundeskreis so grandios kreativ und einfach nur zuckersüß mit eine Schafpatenschaft zum Geburtstag zu schenken. Eine herrlich süße Sache.

Hinzu kommt auch noch ein Woll-Abo von Opal. Hach, es ist fantastisch! Das erste Päckchen kam am Sonnabend. Schaut mal!

Herrlich leuchtende Farben! Ich weiß gar nicht, wann ich die Knäule verabreiten soll. Die Frage ist nur: Wann! Nicht: Wie! 🙂 Ihr Lieben, ein herrliches passendes Geburtstagspräsent.

Achja, und um auf die Frage vom Anfang einzugehen … Natürlich ist die Antwort: Wolle. Hach ich liebe meine Freunde …

Scene: Hingeguckt und Hingeschaut

Stralsunder_Hefte_2017Heute war ein aufregender Tag. Zwei tolle Ereignisse, die ich unbedingt mit Euch teilen möchte. Zum einen wurden heute im Remter des Stralsund Museums die 9. Stralsunder Hefte für Geschichte, Alltag und Kultur präsentiert. Das 9. Heft! Schon das 9. Jahr! Das ist fantastisch. Das heißt aber auch, dass es im kommenden Jahr der 10. Jahrgang ist. Nicht schlecht. Hier ist es zu sehen. Am Cover, ja der gesamten Aufmachung, hat sich im Vergleich zu den vergangenen Ausgaben einiges geändert. Das Heft ist moderner geworden. 16 Autoren lassen in 16 Beiträgen die Geschichte, Kultur, Archäologie, Lebenserinnerungen, Sensationen und Schicksale aufleben. Neugierig geworden? Dann ein Klick hier und ihr seid da: Druck und Verlagshaus Kruse.

Zum anderen war ich heute im Wollladen. Auf eine kurze Strickvisite und was höre ich da? Im Blog unseres großartigen Wollgeschäfts sind die Ufo’s gelandet! Es ist so weit: Mulder und Scully sind in der Hansestadt, um den Ufo’s auf den Grund zu gehen. Und unser junger Strick-Padawan André ist munter am Philosophieren über die Sinnhaftigkeit eines bzw. mehrerer Ufo’s. Recht hat er! Ufo’s ermöglichen Abwechslung im Strickalltag. Solange man sie dann irgendwann einmal beendet und sie nicht als Kellerleiche enden … alles gut.

Jeder Stricker hat ein oder mehr Ufo’s mit Schrecken stellte ich fest, dass seit meinem letzten Beitrag zum Thema „Unfertige Objekte“ ist schon etwas Zeit vergangen. Eines habe ich derzeit abgearbeitet und auch schon mehrfach getragen. Kitten jedoch ist nach wie vor auf den Nadeln. Das fröhliche Dunkelschwarz ist einfach … na gut. Hört Euch den Audiobeitrag unbedingt an! Mir hat er gefallen!

Eure Ricarda

Books: Grey on Grey

Der Herbst naht und pünktlich zum Wollwechsel im Local-Yarn-Shop ist auch Kim Hargreves neues Buch auf dem Markt. Das Thema ist passend zur Jahreszeit: Grey – Grau. Grau? Will man im Herbst nicht eher bunt und farbenprächtig, da das Wetter schon grau genug sein wird? Will man nicht Farbe, um gute Laune zu bekommen … so der depressiven Stimmung vorzubeugen? Bestimmt schon, doch auch Grau kann gute Laune verbreiten … Stilvoll kombiniert, geht es immer. Und die Farbpaletten sind heute enorm. Die Auswahl hängt vom Geschmack an.

Ich muss ja gestehen … mir gefällt es. Eigentlich bin ich nicht so für Grau. Schnell wirkt ein Mensch in diesem Farbton blass und unscheinbar. Doch die Muster, Schnitte und Formen sprechen eine eigene Sprache. Das Buch ist wieder Kim-Hargreaves-typisch. Geschmackvoll, elegant, reizvoll und – sophisticated – ja, ich denke, das Wort trifft es am besten. Es sind hübsche Pullover und Accessoires. Weiterlesen

Everyday Life: Which one … which one?

Ein freier Tag mitten in der Woche ist doch etwas Herrliches. Mein To-Do-Zettel war bis an den Rand gefüllt. Ganz oben auf der Agenda stand jedoch mein guter Vorsatz für das Jahr 2017, mindestens einmal im Monat etwas Schönes für mich zu tun. Manchmal besteht dies nur aus einer Tasse Tee auf dem Balkon mit einem absolut trivialen Buch oder einem Strauß exquisiter Blumen, die ich mir sonst nicht kaufen würde. Manchmal besteht es auch aus beidem. So wie gestern.

Weiterlesen

Exhibition: Federleichte Augenblicke

Dieses Mal ein Veranstaltungshinweis bei uns vor Ort:

Eine liebe Freundin von mir ist die Textilkünsterlin Birgit Berndt. Morgen, am 15. August, lädt Birgit um 17.00 Uhr in unsere Stralsunder Stadtbibliothek zur Vernissage ihrer „Federleichten Augenblicke ein. Alle Ausstellungsstücke sind in koreanischer Patchworktechnik gearbeitet und auf jeden Fall ein Hingucker.

Wer mehr über diese Technik erfahren möchte, kann mit der Künstlerin direkt am 15. August ausfragen. Am 7. September lädt die Autorin zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr zum persönliche Gespräch vor Ort ein.

Vielleicht ist das etwas für Euch? Natürlich nur, wenn Ihr in der Nähe seid. Klingt schon spannend, diese koreanische Patchwork-Technik.

Eure Ricarda.

 

Knitted: Babydecke und Mehr

Geschafft! Zumindest stricktechnisch. Ob der neue Erdenbürger bereits das Licht der Welt erblickt hat, kann ich gar nicht sagen. Das Paket wird nämlich nicht zur Mutter des kleinen Wesens gehen, sondern zur Großmutter.

Der Inhalt ist gar nicht so spektakulär: eine Badydecke aus dem leider nicht mehr erhältlichen Lana Grossa Pico, fünf dazu passende Waschtücher in Tanja Steinbachs Schachmuster Design sowie jede Menge guter Wünsche für das neue Menschenkind. Weiterlesen

Seasons: FaM 247 Casual

Es geht wirklich Schlag auf Schlag zurzeit. Die nächste Fatto A Mano ist da: Nr. 247 Casual.

Ich habe wirklich darauf gewartet. Die Modelle von Lang Yarns sind ja immer etwas Besonderes. Sie zeichnen sich in der Regel durch einen gewissen Pfiff aus. Dieses Mal bin ich nicht sooo begeistert. Sicher, es gibt hübsche Pullover und Accessoires, doch kommen diese weniger hübsch rüber, als sie es verdienen. Vermutlich liegt dies an der ausgewählten Farbpalette. Die Filati, die ich am 31.7. dieses Jahres vorgestellt habe, war wesentlich fröhlicher, obwohl auch sie die Herbst-Winter-Saison bedient. Die FaM ist recht … düster.

Kombinationen aus Rot, Schwarz, Grau … sollen stylisch und lässig zugleich wirken, doch funktioniert es nicht. Anstatt das casuale „Laissez Faire“ darzustellen, beschleicht mich ein Gefühl der Langenweile. Schade. Doch Schwamm drüber. Das ist der erste Eindruck. Einen zweiten und dritten Blick ist das Heft auf jeden Fall wert.

Weiterlesen

Seasons: Filati Journal 54, Herbst / Winter

Comfort auf der ganzen Linie! So lautet der Untertitel der aktuellen Filati Journal Ausgabe Nr. 54. Damit ist die Herbst-Winter-Saison in Sachen Strick endgültig eröffnet. Schon das erste Durchblättern sorgte für Euphorie. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es sind wunderbare und vor allem tragbare Modelle in der Zeitschrift zu finden. Ehrlich? I want them all! …

Na gut, nicht wirklich. Aber das eine oder andere wäre schon eine schöne Bereicherung für den Winter, meinen Kleiderschrank … nun ja … mich und denFreundeskreis.

Aber der Reihe nach. Mir gefällt die Aufmachung der Zeitschrift sehr gut. Es hat was. Die angedeutete Linie zieht sich von Anfang bis zum Ende durch. Die Zeitschrift ist clean, wenig verspielt, homogen. Finde ich super. Gleich das Titelmodell – beide Titelmodelle (Nr. 26 und Nr. 27) – treffen meinen Geschmack.

Weiterlesen